Notizen an der Wand

Dieses Projekt ist schon ein wenig älter und eine echte Bereicherung für unseren Alltag.

Dieses Ding spannt eine Papierfläche ein, die beschrieben und abgerissen werden kann. Kein lästiges Suchen nach Notizzetteln mehr. Und Platz ist auch endlich mal genug.

Zu den Details. Grundlage ist ein altes Frühstücksbrettchen das mit Holzöl bestrichen wurde. Sie kam auf die Idee Zeitungsanzeigen auf das noch nasse Holz zu legen. Daher stammt die schwarze Schrift die man sehen kann. Später kamen die farbigen Verzierungen dazu.

Die zwei Holzblöcke sind von hinten mit dem Brett verschraubt. Das rot-schwarze Stäbchen, dass die Papierrolle hält ist ein einfaches Mikadostäbchen.

Der Stifthalter ist ein großer Lederflicken für Hosen. Eingerollt und verklebt. Eine Lochniete bietet Halt für die Schraube, die diesmal von vorne nach hinten durch das Holz geht.

Zum Schluss die Abreisskante. Die Enden von einem dicken Eisstäbchen dienen als Abstandshalter für die eigentliche Zahnkante. Diese besteht aus einm ganzen Eisstäbchen. Darunter ist ein Teil einer Alufolien-Abreisskante geklebt. Wie man unscharf erkennen kann, ist diese Konstruktion genagelt und zum besseren Halt noch geklebt.

Wir können jedem empfehlen dieses Projekt nachzubauen. Es ist wirklich einfach. Über Bilder würden wir uns sehr freuen.

Er & Sie


Flattr this

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Objekt abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Notizen an der Wand

  1. mam schreibt:

    toll finde ich es

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s